Apfel, Nuss und Mandelkern

Samstag, 30. November 2019
16:00 – 20:00 Uhr
Rund um Bürgerhaus, Backhaus und Kirche


Der stimmungsvolle Adventsmarkt wird von uns in jedem Jahr jeweils am Samstag vor dem Ersten Advent auf dem Marktplatz zwischen Backhaus und Bürgerhaus organisiert. Warmbronner Vereine, Kindergärten und Grundschule bieten in schön geschmückten Ständen Weihnachtsgeschenke, Glühwein oder Kinderpunsch, jede Menge Süßes oder herzhafte Spezialitäten und vieles mehr an. Für die passende Adventsstimmung sorgt der Warmbronner Posaunenchor.

Bilder vom Apfel, Nuss und Mandelkern 2018

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Zum Vergrössern bitte auf das Bild klicken!


Apfel, Nuss und Mandelkern 2018

… essen die Warmbronner gern. In Scharen sind Jung und Alt am Samstag zu ihrem Adventsmarkt zwischen Bürgerhaus, Kirche und Backhaus geströmt. Wie gesellig es hier zugeht, war auch Oberbürgermeister Martin Kaufmann zu Ohren gekommen, der es sich nach der Altstadtfeier nicht hat nehmen lassen, zu kommen und in einer kleinen Ansprache das ehrenamtliche Engagement der Warmbronner zu loben.

Auf der Suche nach originellen Weihnachtsgeschenken sind alle fündig geworden: Stofftaschen gab es bei der Hobbynäherin Annett Reh, Holzarbeiten bei dem jungen Forstwirt Hannes Weber, nebenan bemalte Kunstwerke von Antonia Michelsen, Betonspatzen bei Sandra Stäbler, Schönes aus Filz bei Birgit Beiser und Geschenke aus Papier bei Melanie Feifel. 90 Gläser mit selbstgemachten Fruchtaufstrich bot Ingrid Hering an, bei Karin Balkenhol und Selena Castioni-Bock wurden weihnachtliche Kränze verkauft, Kreatives beim Probstschen Stand, und Maike Heselschwert war mit ihren Filzarbeiten und Halbedelsteinen vor Ort. Den Met konnte man direkt am Winterschen Stand probieren.

Die Feuerwehr war da, und wer sich traute, durfte mit dem massiven Kombigerät aus Spreizer und Schere Maroni aus dem Feuer holen.

Im Bürgertreff lief die Glühweinausgabe des Gemeindevereins, mit nahrhafter Grundlage versorgten sich die Besucher bei den Ständen der Vereine – des Sport-, Schützen- und Anglervereins – , beim Haus Johannes, dem Schülerhort, dem Kinderhaus, dem Jugendhaus, der Grundschule, der evangelischen Kirchengemeinde und beim Stand der Familie Gommel. Weihnachtslieder und die Klänge des Posaunenchor zauberten eine adventliche Stimmung herbei.

Petrus muss auch ein Warmbronner sein! Der Samstag war der einzige Tag ohne Regen, aber mit angenehmen Temperaturen. Bis weit nach dem offiziellen Ende des Adventsmarkts um 20 Uhr hielten sich Regenwolken fern. Vielleicht ein gutes Anzeichen für das Maifest 2019?