Historie

Der Gemeindeverein ist ein relativ junger Verein. Er wurde 1988 gegründet und am 21. Februar 1989 ins Vereinsregister eingetragen. Dem ersten Vorstand – gewählt am 10. Oktober 1988 – gehörten an: Marieliese Schweikhardt (1. Vorsitzende) Christian Beck, Ortsvorsteher (2. Vorsitzender), Christa Weitmann, Ortschaftsrätin (Kassenverwalterin), Joseph Schenk Ortschaftsrat (Schriftführer), Peter von Lieven, Gemeinde- und Ortschaftsrat (Beisitzer), Sibylle Erny-Schumann, Elternbeirätin (Beisitzerin) und Jürgen Früh, Kirchengemeinderat (Beisitzer).

1977 feierte Warmbronn bereits sein erstes Maifest. Die Idee und Organisation dazu hatten: Pfarrer Aichele, Ortsvorsteher Christian Beck, Christa Weitmann und Marieliese Schweikhardt. 11 Maifeste fanden so ohne rechtlichen Rahmen statt. Dann kamen die Auflagen der Steuerbehörde: für dieses Fest musste ein Verein gegründet werden. Das war die Geburtsstunde des Gemeindevereins.

Vom „Feschtlesverein“ hat sich der Gemeindeverein kontinuierlich weiterentwickelt. 1993 wurde die Satzung ergänzt. Seitdem gehört  die Stärkung des Bürgerschaftlichen Engagements zu den herausgehobenen Zielen des Vereins. 2010 konnte ein weiterer Meilenstein erreicht werden: wir machen ein vielfältiges Programm im Bürgerhaus. Der „Bürgertreff“ im Erdgeschoss des Bürgerhauses  ist damit zu einem Dreh- und Angelpunkt für das soziale Miteinander und das bürgerschaftliche Engagement im Ort geworden.


Bisherige Vorsitzende

Marieliese Schweikhardt (1989 – 1995)
Peter von Lieven (1995 – 2003)
Doris Leitner-Hageböke (2003 – 2004)
Dr. Christiane Hug-von Lieven (2004 – 2016 )
Rüdiger Kurz ( 2016 – 2017)
Klaus Hein (seit März 2017)