Soziale Projekte

Wo bei uns Unterstützung gebraucht wird, wo Hilfe nötig ist, da sind wir vom Gemeindeverein dabei. Wir fördern Projekte für junge Menschen und ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir sind zur Stelle bei Notlagen und unterstützen langfristig Bildungs- und Kulturkonzepte.

Warmbronn hilft
„Warmbronn hilft“ ist eine Gemeinschaftsaktion von Ortschaftsrat, Bürgerstiftung und Gemeindeverein.  Der Gemeindeverein übernimmt die Aufgabe, Freiwillige zu mobilisieren und  den Einsatz zu koordinieren. 78 Freiwillige meldeten sich beim Ausbruch der Corona-Pandemie, um ihre Hilfe anzubieten. Wer das Haus nicht verlassen konnte oder mochte, der bekam auf Anfrage die gewünschte Unterstützung. Vor allem in den ersten Monaten der Pandemie haben die Helfer und Helferinnen eingekauft und Medikamente aus der Apotheke besorgt, Erledigungen bei der Post gemacht, Überweisungen zur Bank gebracht und mit gespendeten Büchern für Lesestoff gesorgt. Außerdem wurden ehrenamtlich auf heimischen Nähmaschinen Mund-Nasenmasken hergestellt und auf Anfrage kostenlos geliefert. Auch heute noch gibt es bei Bedarf diese Hilfsangebote.

Als 2016 bekannt wurde, dass Warmbronn 120 Geflüchtete aufnehmen sollte, engagierte sich die Initiative „Warmbronn hilft“ in der Flüchtlingshilfe. 67 Freiwillige erarbeiteten in vier Arbeitsgruppen Konzepte für Themen wie „Begleitung“, „Fahrrad“, „Begegnung –  Café International“ und „Sprachförderung“. Zudem wurden sie in interkultureller Kompetenz geschult, um bestmöglich auf Geflüchtete vorbereitet zu sein. Zeitliche Verzögerungen beim Aufbau des Container-Dorfes führten letztlich dazu, dass die Geflüchteten außerhalb von Warmbronn untergebracht wurden.

www.warmbronn-hilft.de

Ü80 Weihnachtsaktion
In ein rotes Pflanzenmeer verwandelt sich der Bürgertreff an einem Dezembernachmittag. Es ist der Start der Weihnachtsaktion für Warmbronner und Warmbronnerinnen, die schon ihren 80. Geburtstag gefeiert haben. Jedes Jahr werden über 100 Weihnachtssterne an die Seniorinnen und Senioren verteilt. Bis in die Abendstunden schwärmen ehrenamtliche Helfer in alle Ecken des Teilorts aus, um die Pflanzen abzuliefern.

Seit 2007 gibt es die Tradition der Weihnachtsaktion, die vom Ortschaftsrat auf Antrag der „Warmbronner Liste“ ins Leben gerufen wurde. Heute wird sie vom Gemeindeverein, der Bürgerstiftung und der evangelischen Kirchengemeinde finanziert. Die wunderschön gewachsenen roten Topfpflanzen werden samt hübschen Übertöpfen von der Gärtnerei Barck zum Selbstkostenpreis geliefert.

Laden...

Scheck an die Grundschule
Überraschungsbesuch in der Warmbronner Grundschule: Klaus und Jutta Hein vom Gemeindeverein sind gekommen – und nicht mit leeren Händen. Einen großen symbolischen Scheck über 750 Euro haben sie mitgebracht. Diesen Betrag hat der Gemeindeverein auf seinem Adventsmarkt „Apfel, Nuss und Mandelkern“ als Überschuss eingenommen, jetzt kommt er als Spende der Grundschule zugute. Monika Wenger, die Rektorin, wird den Betrag nachhaltig investieren, ein großes Anliegen ist ihr die Leseförderung für ihre Grundschüler.

Unterstützung des Weihnachtskonzertes
Wenn die Warmbronner Kantorei ein Konzert gibt, bleibt kein Platz frei. So auch am 8. Dezember 2019 in der Täufer-Johannes-Kirche. „Te Deum“ von Karl Jenkins, dem zeitgenössischen walisischen Komponisten, und „Gloria“ des britischen Chorleiters und Komponisten John Rutter stehen auf dem Programm. Diese Musik ist anspruchsvoll und verlangt der Kantorei und ihrer Chorleiterin Stefanie Strobel alles ab, nicht nur an den langen Probeabenden. Für Chor, Blechbläser, Percussion und Orgel mussten umfangreiche Notenhefte angeschafft werden, der organisatorische und finanzielle Aufwand für das ungewöhnliche Konzert ist hoch. Der Eintritt ist frei, es wird großzügig gespendet, doch am Ende des fabelhaften Konzertabends fehlen 580 Euro zur Deckung aller Kosten. Der Gemeindeverein zögert nicht und übernimmt diesen Betrag aus seinem Spendenbudget. Eine Wertschätzung der Kantorei, die das ganze Jahr über für höchsten Musikgenuss in Warmbronn sorgt.